1994 | Rinspeed Cyan

Damals, als Ettore Bugatti seine revolutionären Kreationen schuf, arbeitet er sehr nahe mit verschiedenen Karossiers im In- und Ausland zusammen. Aus gutem Grund, denn diese spezialisierten Unternehmen verhalfen den Fahrzeugen zu einem kundenspezifischen Aussehen und Funktion. So ist es nicht erstaunlich, dass viele der renommierten Bugattis zwar die gleiche Technik, aber ein unterschiedliches Aussehen haben.

Diese Tradition in den Anfängen des Automobilbaues setzt den Grundstein zur Weltneuheit des bekannten Autoveredlers RINSPEED DESIGN aus Zumikon (Zürich/Schweiz) am diesjährigen Auto-Salon in Genf: der RINSPEED BUGATTI "CYAN"

weiter lesen

Download für

Bildergalerie 

Infotext 

Rinspeed Cyan

Weltpremiere beim Automobilsalon in Genf 1994

Damals, als Ettore Bugatti seine revolutionären Kreationen schuf, arbeitet er sehr nahe mit verschiedenen Karossiers im In- und Ausland zusammen. Aus gutem Grund, denn diese spezialisierten Unternehmen verhalfen den Fahrzeugen zu einem kundenspezifischen Aussehen und Funktion. So ist es nicht erstaunlich, dass viele der renommierten Bugattis zwar die gleiche Technik, aber ein unterschiedliches Aussehen haben.

Diese Tradition in den Anfängen des Automobilbaues setzt den Grundstein zur Weltneuheit des bekannten Autoveredlers RINSPEED DESIGN aus Zumikon (Zürich/Schweiz) am diesjährigen Auto-Salon in Genf:

der RINSPEED BUGATTI "CYAN"

War in früheren Jahren der "Carrossier" der Massschneider für automobile Wünsche, so trat in der heutigen Zeit der Autoveredler oder Individualbetrieb an sein Stelle. Sie haben diese Aufgaben nun übernommen.

Auf der Basis des Bugatti EB 110 GT, welcher erst vor kurzem der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, führt RINSPEED DESIGN nun diese alte Tradition fort. Schon die Farbe, Kenner definieren sie als "Bugatti-blau" oder "bleu-de-France", zeichnet den sportlich-eleganten Traumwagen.

Die Karosserie wurde rundum verfeinert und neu gestaltet: Die Frontschürze zeigt sich aggressiver und ist mit einer grossen Lüftungsöffnung für die Kühler versehen. Die traditionelle, hufeisenförmige Kühlerform der klassischen Bugatti-Fahrzeuge findet sich als Lüftungsöffnung für die Klimaanlage in der Fronthaube wieder. Die hochmodernen Drillings-Ellipsoid-Scheinwerfer sind aerodynamisch hinter Glas abgesetzt. Die Rückspiegel, im Original gestalterisch recht dominant angeordnet, schmiegen sich nun windschlüpfrig an die Karosserie. Die seitlichen Lufteinlässe versorgen den leistungsgesteigerten Motor mit ausreichend Atemluft. Der Heckflügel, dessen Mittelteil sich geschwindigkeitsabhängig im Anstellwinkel verstellt, garantiert auch bei der Höchstgeschwindigkeit von 350km/h für genügend Abtrieb und optimale Aerodynamik. Die neuartige Heckpartie, funktionell im Design, rundet die kompakte Linie des EB 110 "CYAN" ab.

Speziell für dieses Konzeptfahrzeug, welches bereits auch einen Käufer gefunden hat, entwickelte die schwäbische Firma BBS dreiteilige Aluminiumfelgen. Besonders fällt auf, dass die Verschraubung der hochglanzpolierten Felgenhälfte von hinten erfolgt und somit keine Montageteile mehr sichtbar sind. Die Dimensionen der im klassischen Bugatti-Design entworfenen Felgen sind eindrücklich: Vorne 9½ x 18" und hinten 13 x 18". Der italienische Reifenfabrikant Pirelli liefert dazu Aussergewöhnliches: Pirelli Reifen P Zero (vorne 245/40 ZR 18 und hinten 325/30 ZR 18).

Diese Pirelli-Breitreifen verhelfen auch die in Fülle vorhandene Motorleistung auf die Strasse zu bringen. Anstelle des 540PS-GT-Motors, ist beim EB 110 "Cyan" nun das 600PS-Triebwerk des Supersport-Modells, mit imposanten 637Nm an Drehmoment, an der Arbeit. Die Abgasanlage wurde von der renommierten Firma Remus im hinteren Teil neu konzipiert. Die Fahrleistungen sind nun von Weltmeisterklasse: Die Beschleunigung von 0-100km/h beträgt 3.4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit 350km/h.

Das Interieur wurde mit farblich abgestimmten Leder neu ausgeschlagen. Die nun mit traditionellem, Bugatti-blauem Leder überzogenen Armaturenträger und Mittelkonsole akzentuieren die funktionelle Formgebung des Cockpits. Im Trend liegen auch die im gedrehtem Chrom ausgeführten Abdeckblenden, die vom österreichischen Spezialbetrieb Burg Design extra entwickelt wurden. Sie verleihen dem "Cyan" einen Hauch von Sport und Eleganz und sollen an die Motorraumauskleidungen der alten Bugatti-Modelle erinnern.

Die exzellente Stereoanlage von Nakamichi genügt allen Ansprüchen von HiFi- und Musikliebhabern. Die mobile Kommunikation stellt ein paneuropäisches GSM-Gerät von Nokia her. Dieses Handy ist kaum grösser als eine Geldbörse und mit 197 g sogar noch leichter. Es überträgt nicht nur Sprache, sondern auch Bilder und Daten, kann mit einem Autoset als vollwertiges Autotelefon mit Freisprecheinrichtung und zusätzlichem Hörer eingesetzt werden. Es ist dank der Menu-Führung auf dem grossen Display kinderleicht zu bedienen. Das Nokia 2110 GSM ist das kompakteste und leichteste Handy für die Westentasche.

Der Verkaufspreis des RINSPEED Bugatti "Cyan" liegt noch nicht fest, dürfte aber über Fr. 600'000.- zu liegen kommen. Darin beinhaltet ist ein dreijähriges, vollumfängliches Service-Paket, welches sogar die Reifen beinhaltet.

Der RINSPEED "Cyan" wurde vom früheren Formel-1-Piloten und Weltmeister der Sportwagen-Klasse, Jochen Mass, getestet. Fasziniert von der überwältigenden Kraft und vom sportlichen Aussehen, präsentierte er das aussergewöhnliche Fahrzeug dem Fernsehen.

Cyan: (phonetisch "sjan") stammt ursprünglich aus der griechischen Sprache. Kuanos bedeutet die Farbe blau. Cyan wird heute oft im Druckgewerbe verwendet und bezeichnet die blaue Grundfarbe eines Vier- oder Mehrfarbendruckes.

 

   

Rinspeed Partner

Anbei finden Sie unsere Partner und Zulieferer, die bei der Realisierung des aktuellen Projektes mit an Bord sind - verschaffen Sie sich einen Überblick:

  • 4erC GmbH
  • Bader GmbH & Co. KG
  • BORBET GmbH
  • DEKRA Automobil GmbH
  • Dr. Schneider Unternehmensgruppe
  • ESORO AG
  • Ernst & Young GmbH
  • Gentex Corporation
  • GF Automotive
  • Harman International Inc.
  • Harting KGaA
  • Benecke-Hornschuch Surface Group
  • Ibeo Automotive Systems GmbH
  • KOLON GLOTECH
  • Leopold Kostal GmbH & Co. KG
  • MHP - A Porsche Company
  • NXP Semiconductors Germany GmbH
  • Osram
  • SAP
  • SEKISUI S-LEC™ BV
  • Sika Automotive AG
  • Sprint
  • Stahl Holding BV
  • STRÄHLE + HESS GMBH
  • Techniplas
  • TomTom International B.V.
  • Valens
  • Vollmond Werbeagentur
  • ZF Friedrichshafen AG
   

Rinspeed Entdecken

Hier finden Sie eine Zeitreise durch unsere Fahrzeuge! Rinspeed entdecken bedeutet Rinspeed erleben, hier geht es zu unseren Concept-Cars:

  • 2018 | RINSPEED Snap
  • 2017 | RINSPEED Oasis
  • 2016 | RINSPEED Σtos
  • 2015 | RINSPEED Budii
  • 2014 | RINSPEED XchangE
  • 2013 | RINSPEED microMAX
  • 2012 | RINSPEED Dock+Go
  • 2011 | RINSPEED Bamboo
  • 2010 | RINSPEED UC?
  • 2009 | RINSPEED iChange
  • 2008 | RINSPEED sQuba
  • 2007 | RINSPEED eXasis
  • 2006 | RINSPEED zaZen
  • 2005 | RINSPEED Senso
  • 2004 | RINSPEED Splash
  • 2003 | RINSPEED Bedouin
  • 2002 | RINSPEED Presto
  • 2001 | RINSPEED Rone
  • 2000 | RINSPEED Tatooo.com
  • 1999 | RINSPEED X-Trem M.U.V.
  • 1998 | RINSPEED E-Go Rocket
  • 1997 | RINSPEED Mono Ego
  • 1996 | RINSPEED Yello Talbo
  • 1995 | RINSPEED Roadster R + SC-R
  • 1994 | RINSPEED Cyan
  • 1993 | RINSPEED Veleno
  • 1992 | RINSPEED Speed-Art